7. Ordentliche Sitzung

Neue bildungspolitische Referentin

In der 7. ordentlichen Sitzung der Hochschulvertretung der öh mci wurde Tamara Wartner zur neuen Referentin für bildungspolitische Angelegenheiten gewählt. Tamara wird sich zukünftig verstärkt für studienrechtliche Verbesserungen am MCI einsetzen und euch in Beschwerdefällen gemeinsam mit den Kurienvertreter*innen der Studierenden des Hochschulkollegium weiterhelfen. Zudem stehen auch einige Schulungen zu Themen wie Prüfungsordnung, studienrechtlichen Gesetzen, etc. auf ihrer To-Do-Liste.

Wir wünschen Tamara viel Erfolg in ihrer Tätigkeit als Referentin und freuen uns, sie in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Jahresabschluss 2016-17

Zum Jahresende hatte unser Wirtschaftsreferent Jakob die Aufgabe einen Jahresabschluss über das vergangene Wirtschaftsjahr zu erstellen. Der Jahresabschluss, welcher alle wirtschaftlichen Bewegungen der öh mci im vergangen Wirtschaftsjahr aufzeigt, liegt im öh Büro zur Einsicht auf oder kann auch auf der Homepage eingesehen werden.

Neue Vertreter*innen im Stipendiensenat und in der Arbeitsgruppe Gender, Diversity & Frauenförderung am MCI

In der 7. ordentlichen Sitzung am 25. Jänner wurden auf Grund des Rücktritts von Esther Röthlingshöfer neue Vertreter*innen in den Stipendiensenat der Stipendienstelle Innsbruck und in die Arbeitsgruppe für Gender, Diversity und Frauenförderung am MCI entsendet.

Als Mandatarin für den Stipendiensenat der Stipendienstelle Innsbruck folgt Helena Elsenwenger, in ihrer Funktion als Sozialreferentin der öh mci nach. Der Stipendiensenat beschäftigt sich mit Einsprüchen gegen Entscheidungen der Stipendienstelle, vor allem der Vergabe von Stipendien und Beihilfen. Helena wird sich dort zukünftig für studentische Interessen einsetzen und bringt eine studentische Perspektive in den Senat ein.

In der Arbeitsgruppe Gender, Diversity & Frauenförderung des MCI wird unsere Vorsitzende Miriam Zeitlhofer die studentischen Interessen zukünftig vertreten. Die Aufgabe der Arbeitsgruppe ist es, sich mit diversitäts- und frauenfördernden Maßnahmen am MCI auseinanderzusetzen und Diskriminierungen im Alltag der Studierenden und Mitarbeiter*innen entgegenzuwirken. Zudem soll die Arbeitsgruppe auch als Anlaufstelle für Betroffene dienen. Momentan beschäftigt sich die Gruppe in erster Linie mit der Bearbeitung des Leitfadens für geschlechtergerechtes Formulieren.

Vergabe der Wirtschaftsprüfung bis 2020

In der 7. ordentlichen Sitzung wurde der Auftrag der Wirtschaftsprüfung der Körperschaft für die Jahre 2017-18, 2018-19 und 2019-20 vergeben. Es wurden drei Prüfangebote eingeholt, von welchen das günstigste ausgewählt worden ist. HLB Intercontrol, welche die wirtschaftliche Prüfung der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft bereits schon zweimal durchgeführt hatte, wurde erneut für drei Jahre mit der Prüfung beauftragt. Die Prüfung wird sich jährlich auf ca. 3.600,00 EUR belaufen.

Starker Fokus auf Studienrecht

In den kommenden Semestern will die öh mci einen starken Fokus auf studienrechtliche Verbesserungen am MCI setzen.  Da studienrechtliche Verbesserungen am MCI nur sehr träge und langsam voranschreiten, wird die Hochschulvertretung alle zwei Wochen in einem öffentlichen studienrechtlichen Jourfixe Problematiken am MCI diskutieren und gemeinsam Lösungsansätze entwickeln. Besonders willkommen im Jourfixe sind Studien- und Jahrgangsvertretungen.