Anrechnung von positiv absolvierten Prüfungsleistungen bei Studienjahrswiederholung

Im Zuge der 58. Kollegiumssitzung am 10. April 2018 wurde folgender Beschluss gefasst:

Beschluss:

„Im Falle einer Wiederholung des Studienjahres sind alle positiv beurteilten Lehrveranstaltungen für das zu wiederholende Studienjahr anzurechnen; diese doch nur unter der Voraussetzung, dass sich das Curriculum und damit der Inhalt und Umfang der jeweils betroffenen Lehrveranstaltung seit ihrer Absolvierung nicht geändert haben; ist unter diesen Voraussetzungen eine Lehrveranstaltung nicht anrechenbar, so ist dies gegenüber der Antragstellerin / dem Antragsteller schriftlich zu begründen.“

 

Dies bedeutet, dass in Zukunft alle positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen im Falle einer Studienjahrswiederholung anzurechnen sind. Sollten sich einzelne Lehrveranstaltungen inhaltlich wesentlich verändert haben, so kann der Antrag auf Anerkennung der Lehrveranstaltung abgelehnt werden, jedoch nur mit schriftlicher Begründung. Dieser Beschluss gilt für alle MCI Studiengänge.